Der ADFC ist die Fahrradlobby mit mehr als 210.000 Mitgliedern.
ADFC-Mitglied werden

Mehr Platz fürs Rad - für gute und breite Radwege, sichere Fahrradabstellplätze und für bessere Radfahrbedingungen für Jung und Alt: Das fordert die Kampagne auch 2021!
#MehrPlatzFürsRad

Der ADFC will die Verkehrswende – mit dem Fahrrad im Mittelpunkt.
Zu den ADFC-Positionen

Mehr als 21.000 Menschen sind im ADFC vor Ort für besseren Radverkehr aktiv. Unser Ziel: Lebenswerte Städte mit viel mehr Radverkehr.
ADFC vor Ort

Rad- und Fußverkehr sind aktive Mobilität – das Herz der Mobilität der Zukunft. Es geht nicht nur ums Fahrrad – es geht vor allem um die Lebensqualität von Menschen. Der ADFC will von der autogerechten hin zur menschenfreundlichen Stadt.
Zum ADFC Fahrradklima-Test

Der ADFC will, dass die Mehrheit aller Menschen das Fahrrad künftig ganz selbstverständlich als Alltagsverkehrsmittel verwenden kann.
Verbrauchertipps für den Alltag

Video: Der ADFC will #MehrPlatzfürsRad

Neuigkeiten

Ein Mensch auf einem Lastenrad vor einer Gruppe, die ein "Mehr Platz fürs Rad"-Banner hoch hält.

Lastenradförderung des Landes Niedersachsen

September 2021

Ab sofort fördert die Landesregierung den Kauf von Lastenrädern für Privatleute und kostenlose Verleih-Systeme mit insgesamt 700.000 Euro.

Eine Bühne mit Sprecherin von hinten, im Hintergrund sind die zuschauenden Menschen vor der Bühne zu sehen.

Gemeinsam fürs Klima: ADFC protestiert mit Fridays For Future

20.10.2021

Fridays For Future ruft unter dem Motto „Ihr lasst uns keine Wahl“ zum nächsten globalen Klimastreik in Berlin auf. Der ADFC ist mit dabei, denn ohne Protest wird es nichts mit Verkehrswende und Klimaschutz.

Gefahrenstellen im täglichen Verkehr

StVO-Novelle am 8. Oktober im Bundesrat

04.10.2021

Am 8. Oktober passierte der neue Bußgeldkatalog nach langer Verzögerung den Bundesrat. Der ADFC kritisiert, dass der Katalog monatelang ausgesetzt wurde. Er fordert von der neuen Regierung eine grundlegende Reform des Verkehrsrechts.

Für zwei Tage werden die Flottmann-Hallen in Herne Anlaufpunkt für fahrradbegeisterte Filmfans.

Internationales Fahrrad-Filmfestival am 15. und 16. Oktober

11.10.2021

Zum 16. Mal und nach längerer Pause zeigt das Internationale Festival in Herne die besten Fahrrad-Filme der letzten zwei Jahre. Im Wettbewerb um die Goldene Kurbel stehen 16 Filme aus neun Ländern.

Mit „ARTbike“ startet der Bike-Sharing-Anbieter nextbike einen deutschlandweiten Kreativwettbewerb.

Bike-Sharing-Anbieter nextbike startet Kreativwettbewerb

08.10.2021

Mit „ARTbike“ startet der Bike-Sharing-Anbieter nextbike einen deutschlandweiten Kreativwettbewerb. Bis zum 17. Oktober können Kreative und Künstler*innen ihre Design-Vorschläge für die Werbeflächen der nextbike-Räder einreichen.

Verkehrspsychologin Prof. Dr. Angela Francke besetzt die neue Professur Radverkehr und Nahmobilität an der Uni Kassel.

Neue Radprofessur an der Uni Kassel

An der Uni Kassel besetzt Verkehrspsychologin Prof. Dr. Angela Francke die neue Professur Radverkehr und Nahmobilität. Sie erforscht, welchen Beitrag das Rad zur Verkehrswende leisten kann.

Der ADFC Bremen ist mit seinem Spezialrad-Projekt Pedder beim taz Panter Preis nominiert.

ADFC Bremen beim taz Panter Preis

05.10.2021

Das Spezialrad-Projekt des ADFC Bremen „Pedder“ ist für den diesjährigen taz Panter Preis für nachhaltige Mobilität nominiert. Noch bis zum 17. Oktober können die Stimmen für den Publikumspreis abgegeben werden.

Seit dem 1. September sammelt ein Verkehrswende-Bündnis Unterschriften für ein Volksbegehren in Hessen.

Unterschriftensammlung für Volksbegehren in Hessen

04.10.2021

Seit dem 1. September sammelt ein Verkehrswende-Bündnis, dem auch der ADFC Hessen angehört, Unterschriften für ein Volksbegehren in Hessen. Ziel ist ein Verkehrswendegesetz für das mitteldeutsche Bundesland.

Im Rahmen des digitalen Nationalen Radverkehrskongresses am 27. und 28. April in Hamburg wurden die Gewinner in den Kategorien Kommunikation, Infrastruktur und Service ausgezeichnet.

Deutscher Fahrradpreis: Bewerbungsphase hat begonnen

30.09.2021

Die besten Projekte der Radverkehrsförderung werden gesucht: Bis zum 1. Dezember 2021 können sich Institutionen, Einzelpersonen, Gruppen und Vereine für den Deutschen Fahrradpreis bewerben.

zur Seite Neuigkeiten

Termine

Radtouren

Häufige Fragen von Alltagsfahrer*innen

  • Was macht der ADFC Niedersachsen?

    Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club e.V. (ADFC) ist mit bundesweit mehr als 200.000 Mitgliedern, davon ca. 22.000 in Niedersachsen, die größte Interessenvertretung der Radfahrerinnen und Radfahrer in Deutschland und weltweit. Politisch engagiert sich der ADFC auf regionaler, nationaler und internationaler Ebene für die konsequente Förderung des Radverkehrs. Er berät in allen Fragen rund ums Fahrrad: Recht, Technik, Tourismus.

    weiterlesen

  • Was bringt mir eine ADFC-Mitgliedschaft?

    Radfahren muss sicherer und komfortabler werden. Wir nehmen dafür – auch Dank Ihrer Mitgliedschaft – nicht nur Einfluß auf Bundestagsabgeordnete, sondern setzen uns auf Landes- und Kommunalebene für die Interessen von Radfahrern ein. Für Sie hat die ADFC Mitgliedskarte aber nicht nur den Vorteil, dass wir uns für einen sicheren und komfortablen Radverkehr einsetzen: Sie können egal, wo Sie mit Ihrem Fahrrad unterwegs sind, deutschlandweit auf die AFDC-Pannenhilfe zählen. Außerdem erhalten Sie mit unserem zweimonatlich erscheinenden ADFC-Magazin Information rund um alles, was Sie als Radfahrer politisch, technisch und im Alltag bewegt. Zählen können ADFC-Mitglieder außerdem auf besonders vorteilhafte Sonderkonditionen, die wir mit Mietrad- und Carsharing-Anbietern sowie Versicherern und Ökostrom-Anbietern ausgehandelt haben. Sie sind noch kein Mitglied?

    weiterlesen

  • Gibt es vom ADFC empfohlene Radtouren für meine Reiseplanung?

    Wir können die Frage eindeutig bejahen, wobei wir Ihnen die Auswahl dennoch nicht leicht machen: Der ADFC-Radurlaubsplaner „Deutschland per Rad entdecken“ stellt Ihnen mehr als 165 ausgewählte Radrouten in Deutschland vor. Zusätzlich vergibt der ADFC Sterne für Radrouten. Ähnlich wie bei Hotels sind bis zu fünf Sterne für eine ausgezeichnete Qualität möglich. Durch die Sterne erkennen Sie auf einen Blick mit welcher Güte Sie bei den ADFC-Qualitätsradrouten rechnen können.

    weiterlesen

Ich möchte dabei sein!

Bleiben Sie in Kontakt