ADFC-Radreiseanalyse 2022 © ADFC/April Agentur

ADFC-Radreiseanalyse 2022: Niedersachsen ist meist befahrenes Bundesland

 

Die Pandemie war in der Radreisesaison 2021 noch nicht vorbei. Dennoch zeigt sich ein klarer Aufwärtstrend: Die Zahl der Radreisenden in Deutschland erhöhte sich um rund 500.000 auf 4 Millionen.

 

Dieser Wert bleibt weit unter dem Vor-Krisenniveau von 5,5 Millionen.

Wie sieht es in Niedersachsen aus?

Niedersachsen ist das meistbefahrene Bundesland: Circa 30 Prozent aller Befragten haben eine Radreise in Niedersachsen unternommen. Da liegt es nahe, dass auch einige der TOP10-Radreiseregionen in Niedersachsen liegen. Die Region Emsland/Osnabrücker Land/Grafschaft Bentheim konnte sogar den ersten Platz deutschlandweit holen. Mit der Nordseeküste und Ostfriesland kommt Niedersachsen sogar auf drei Regionen unter den TOP10.

Dieses Jahr konnte der Weser-Radweg dabei wieder den Elbe-Radweg bei den Nutzungszahlen übertrumpfen. Bei der Beliebtheit sind beide gleichauf und werden durchschnittlich mit 1,6 bewertet. Das zeigt, wie sehr die landschaftlichen Voraussetzungen Niedersachsens und die verhältnismäßig gute Ausstattung mit Radwegen Radurlaubende anziehen. Das Fahrrad ist für den niedersächsischen Tourismus ein wichtiges Standbein.

Was ist den Radreisenden besonders wichtig?

Am wichtigsten für Radreisende waren Sehenswürdigkeiten und Attraktionen entlang der Route, ebenso wie Verkehrssicherheit. Für die Mehrheit der Befragten waren die Wegoberfläche- und Breite sowie fahrradfreundliche Unterkünfte ein besonders wichtiges Kriterium bei der Planung der Reise.

Hintergrund zur Radreiseanalyse

Die ADFC-Radreiseanalyse findet seit 1999 jährlich statt und ist eine bundesweite Erhebung zum fahrradtouristischen Markt in Deutschland. In diesem Jahr nahmen knapp 10.300 Bundesbürger*innen an der vom führenden Online-Fachhandel für Fahrräder fahrrad.de unterstützen Umfrage teil. Als Radreise wird eine Reise definiert, die das Radfahren als eines der Hauptmotive hat und mindestens drei Übernachtungen umfasst. Alle Ergebnisse finden Sie im Webdossier zur Radreiseanalyse 2022.

Hinweis an Redaktionen: Themenfotos sowie den Link zum Webdossier finden Pressebereich des ADFC Bundesverbandes. Pressefotos zu einzelnen Routen gibt es im Servicebereich unter dem jeweiligen Routeneintrag auf www.adfc-radtourismus.de.

Über den ADFC

Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club e.V. (ADFC) ist mit über 200.000 Mitgliedern die größte Interessenvertretung der Radfahrerinnen und Radfahrer in Deutschland und weltweit. Er berät in allen Fragen rund ums Fahrrad: Recht, Technik und Tourismus. Politisch engagiert sich der ADFC auf regionaler, nationaler und internationaler Ebene für die konsequente Förderung des Radverkehrs.

 


https://niedersachsen.adfc.de/pressemitteilung/adfc-radreiseanalyse-2022-niedersachsen-ist-meist-befahrenes-bundesland

Häufige Fragen von Alltagsfahrer*innen

  • Was macht der ADFC Niedersachsen?

    Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club e.V. (ADFC) ist mit bundesweit mehr als 200.000 Mitgliedern, davon ca. 22.000 in Niedersachsen, die größte Interessenvertretung der Radfahrerinnen und Radfahrer in Deutschland und weltweit. Politisch engagiert sich der ADFC auf regionaler, nationaler und internationaler Ebene für die konsequente Förderung des Radverkehrs. Er berät in allen Fragen rund ums Fahrrad: Recht, Technik, Tourismus.

    weiterlesen

  • Was bringt mir eine ADFC-Mitgliedschaft?

    Radfahren muss sicherer und komfortabler werden. Wir nehmen dafür – auch Dank Ihrer Mitgliedschaft – nicht nur Einfluß auf Bundestagsabgeordnete, sondern setzen uns auf Landes- und Kommunalebene für die Interessen von Radfahrern ein. Für Sie hat die ADFC Mitgliedskarte aber nicht nur den Vorteil, dass wir uns für einen sicheren und komfortablen Radverkehr einsetzen: Sie können egal, wo Sie mit Ihrem Fahrrad unterwegs sind, deutschlandweit auf die AFDC-Pannenhilfe zählen. Außerdem erhalten Sie mit unserem zweimonatlich erscheinenden ADFC-Magazin Information rund um alles, was Sie als Radfahrer politisch, technisch und im Alltag bewegt. Zählen können ADFC-Mitglieder außerdem auf besonders vorteilhafte Sonderkonditionen, die wir mit Mietrad- und Carsharing-Anbietern sowie Versicherern und Ökostrom-Anbietern ausgehandelt haben. Sie sind noch kein Mitglied?

    weiterlesen

  • Gibt es vom ADFC empfohlene Radtouren für meine Reiseplanung?

    Wir können die Frage eindeutig bejahen, wobei wir Ihnen die Auswahl dennoch nicht leicht machen: Der ADFC-Radurlaubsplaner „Deutschland per Rad entdecken“ stellt Ihnen mehr als 165 ausgewählte Radrouten in Deutschland vor. Zusätzlich vergibt der ADFC Sterne für Radrouten. Ähnlich wie bei Hotels sind bis zu fünf Sterne für eine ausgezeichnete Qualität möglich. Durch die Sterne erkennen Sie auf einen Blick mit welcher Güte Sie bei den ADFC-Qualitätsradrouten rechnen können.

    weiterlesen

Bleiben Sie in Kontakt