Frau auf geschütztem Radfahrstreifen

Frau auf geschütztem Radfahrstreifen © ADFC / Krone

ADFC Niedersachsen zum Fahrradmobilitätskonzept des Landes

 

Hannover, 30.03.2021

 

„Radverkehr neu denken" unter diesem Titel wurde heute das Fahrradmobilitätskonzept vom Niedersächsischen Verkehrsministerium vorgestellt. Endlich, muss man sagen. Ein bunter Mix aus vielen Maßnahmen lässt aber hoffen.

 

Der ADFC Landesverband Niedersachsen begrüßt das Konzept.

„Jeder Euro der für Radverkehr, Radinfrastruktur und Radverkehrssicherheit im Haushalt frei und in der Fläche für Maßnahmen ausgegeben wird, kann nur im Interesse der Rad fahrenden Menschen sein. Haushaltsmittel müssen aber auch stetig sein und über Jahre hinweg einen kontinuierlichen Anstieg verzeichnen“, so der ADFC Landesvorsitzende Rüdiger Henze.

„Konzepte und Beschlüsse müssen umgesetzt werden. Die Akzeptanz für mehr Radverkehr muss in Politik und Verwaltungen vorhanden sein. Der politische Wille und der Mut zur Verkehrswende müssen eindeutig erkennbar sein“ sagt Henze. Vergessen werden darf aber nicht, dass durch Bund und Länder auch das Verkehrsrecht und die technischen Regelwerke grundlegend zu reformieren sind.

Die Pressemitteilung als PDF finden Sie hier.

 


https://niedersachsen.adfc.de/pressemitteilung/adfc-niedersachsen-zum-fahrradmobilitaetskonzept-des-landes

Häufige Fragen von Alltagsfahrer*innen

  • Was macht der ADFC Niedersachsen?

    Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club e.V. (ADFC) ist mit bundesweit mehr als 200.000 Mitgliedern, davon ca. 22.000 in Niedersachsen, die größte Interessenvertretung der Radfahrerinnen und Radfahrer in Deutschland und weltweit. Politisch engagiert sich der ADFC auf regionaler, nationaler und internationaler Ebene für die konsequente Förderung des Radverkehrs. Er berät in allen Fragen rund ums Fahrrad: Recht, Technik, Tourismus.

    weiterlesen

  • Was bringt mir eine ADFC-Mitgliedschaft?

    Radfahren muss sicherer und komfortabler werden. Wir nehmen dafür – auch Dank Ihrer Mitgliedschaft – nicht nur Einfluß auf Bundestagsabgeordnete, sondern setzen uns auf Landes- und Kommunalebene für die Interessen von Radfahrern ein. Für Sie hat die ADFC Mitgliedskarte aber nicht nur den Vorteil, dass wir uns für einen sicheren und komfortablen Radverkehr einsetzen: Sie können egal, wo Sie mit Ihrem Fahrrad unterwegs sind, deutschlandweit auf die AFDC-Pannenhilfe zählen. Außerdem erhalten Sie mit unserem zweimonatlich erscheinenden ADFC-Magazin Information rund um alles, was Sie als Radfahrer politisch, technisch und im Alltag bewegt. Zählen können ADFC-Mitglieder außerdem auf besonders vorteilhafte Sonderkonditionen, die wir mit Mietrad- und Carsharing-Anbietern sowie Versicherern und Ökostrom-Anbietern ausgehandelt haben. Sie sind noch kein Mitglied?

    weiterlesen

  • Gibt es vom ADFC empfohlene Radtouren für meine Reiseplanung?

    Wir können die Frage eindeutig bejahen, wobei wir Ihnen die Auswahl dennoch nicht leicht machen: Der ADFC-Radurlaubsplaner „Deutschland per Rad entdecken“ stellt Ihnen mehr als 165 ausgewählte Radrouten in Deutschland vor. Zusätzlich vergibt der ADFC Sterne für Radrouten. Ähnlich wie bei Hotels sind bis zu fünf Sterne für eine ausgezeichnete Qualität möglich. Durch die Sterne erkennen Sie auf einen Blick mit welcher Güte Sie bei den ADFC-Qualitätsradrouten rechnen können.

    weiterlesen

Ich möchte dabei sein!

Bleiben Sie in Kontakt